Shalom Israel-Hamburgprojektreise 2014

Posted by Barbara   06 Nov, 02:11 0 Comments
Shalom Israel

Im Frühjahr 2014 fahren wir zusammen nach Israel, um die Schauplätze der Bibel zu erkunden und uns mit diesem spannenden Land zwischen Geschichte und Gegenwart zu beschäftigen.Vom 24. April bis 6. Mai 2014 fährt das Hamburgprojekt nach Israel! Wir wollen gemeinsam die Orte der christlichen Geschichte besuchen, Land und Leute kennenlernen und uns im Heiligen Land mit unserem eigenen Glauben auseinandersetzen. Wie immer auf Hamburgprojekt-Reisen kommen Spaß und Gemeinschaft nicht zu kurz; und auch Sport und Erholung stehen auf dem Programm. Ein besonderes Highlight: Etwa zur gleichen Zeit ist das Berlinprojekt in Israel unterwegs. So planen wir mit unserer Schwestergemeinde ein Abendessen am See Genezareth sowie einen gemeinsamen Gottesdienst in Jerusalem. Und wir freuen uns besonders, dass einer der Pastoren mitfährt, so dass wir auch an diesen besonderen Orten nicht auf eine fundierte Einordnung in den biblischen Kontext verzichten müssen!

Was steht nun konkret auf unserem Reiseprogramm? Los geht´s vom Flughafen Richtung Norden ans Mittelmeer nach Akko / Naharija, wo wir unter anderem ein Kibuz besuchen und ein Erev Shabbat – das jüdische, traditionelle Abendessen am Shabbatvorabend – einnehmen und uns auf die Reise einstimmen. Für die kommenden 7 Tage sind wir mit Autos unterwegs. Rund um den See Genezareth werden wir viele Orte erkunden, an denen Jesus wirkte, unter anderem: Kana, wo Wasser zu Wein wurde, Kapernaum, wo Jesus seine ersten Jünger fand, Tabgha, wo die Speisung der 5.000 stattfand und natürlich den Ort der Bergpredigt. Auch Nazareth und der Verklärungsberg stehen hier auf dem Programm. Bei fakultativen Ausflügen in die Golanhöhen, beim Radfahren um den See (ca. 55 km) oder beim Canoying kommt die körperliche Fitness auf den Prüfstand! Vom See Genezareth geht es durchs Jordantal. Hier predigte Johannes der Täufer und wurde Jesus getauft, und dies ist die Gegend seiner anschließenden Wüstenzeit. Unser Ziel: das Tote Meer, wo wir 2 Nächte verbringen, um die Gegend zu erkunden. Mehrere bedeutende archäologische Stätten liegen hier. Wir steigen nach Masada auf, eine Festung von König Herodes. Außerdem wandern wir durch die Canyons, in denen David sich einst vor seinen Verfolgern versteckte und demnach vermutlich einige seiner Psalmen sang.

Auf dem spektakulären Weg vom Toten Meer nach Jerusalem überwinden wir 1.200 Höhenmeter in etwa 30 km. Unterwegs kreuzen wir den Weg des Barmherzigen Samariters. Am 1. Mai treffen wir in Jerusalem ein und geben dort auch die Autos ab. Jerusalem – Heilige Stadt für Juden, Christen und Muslime gleichermaßen. Ölberg, Garten Gethsemane, Golgatha, Via Dolorosa, Grabeskirche, Klagemauer, Felsendom, Yad Vaschem und so weiter… stehen auf dem Programm, ebenso ein Ausflug nach Betlehem und damit nach Palästina. Ausklingen lassen wir unsere Reise in Tel Aviv mit seinen Stränden und Märkten, wo uns das quirlige Großstadtleben wieder auf Hamburg einstimmt.

 

Comments are closed.